Das war also des Pudels Kern!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   21.01.09 22:21
    das kenn ich nur zu gut.






Einfach einer dieser Tage,...

...an denen man zu nichts richtig Lust hat.

Das kommt bei mir durchaus selten vor. Meistens bin ich so gut drauf, dass die Leute denken, ich hätte Drogen genommen.

Aber heute ist es tatsächlich der Fall; ausgerechnet an dem Tag, an dem ich meinen Blog starten will.Und da wird man auch sofort von allen behandelt, als würde man ihnen persönlich etwas Böses wollen. Dabei sollte es doch mein Recht sein, mich auch wenigstens einen Tag nach langer Zeit des Frohlockens etwas schlechter zu fühlen.

 

Aber das ist es eigentlich nicht, was ich hier loswerden möchte.
Ich hatte geplant hier etwas Frohsinn zu verbreiten, etwas Frede in diese Welt zu bringen. Denn das sollte es sein, was unser Leben ausmacht: die schönen Momente, die Momente, von denen man hofft, dass sie niemals vorbei gehen, wenn man zum Augenblick sagt: "Verweile doch, du bist so schön."
Momente, in denen man vor Glück weinen möchte.
Und man sollte durchaus versuchen, jeden Augenblick zu einem solchen zu machen. Das soll jetzt ncihts mit "positivem Denken" zu tun haben, denn diese Theorie halte auch ich oft für übertreiben.

Man sollte allerdings versuchen, einfach weniger negativ zu denken.
Die Quelle von schlechter Laune ist meist nicht das negative Ereignis an sich, sondern, dass wir us danach unnötig darüber aufregen. Sicher gibt es Situationen, in denen man einmal alles rauslassen möchte, aber ein umgestoßener Eimer ist kein Anzeichen dafür, dass sich der Kosmos gegen einen gewendet hat, und daher ist er es auch nicht wert, dass man sich eine halbe Stunde über ihn aufregt.

Nach diesen einleitenden Worten werde ich zukünftig nun versuchen, positive Schwingungen zu verbreiten. Wer also das Bedürfnis nach Aufmunterung hat, kann hier bei mir reinschauen.

 

Denkt daran: Atmet noch einmal tief durch und riecht an den Rosen, als wäre es euer letzter Atemzug, denn manchmal, ob im Leben oder im Tod, weiß man nicht, ob er es nicht ist.

21.1.09 20:10
 
Letzte Einträge: Nichts zu sagen, Ein weiterer Sieg des Menschen über die Technik


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung